Psychosomatik der Psoriasis

Schuppenflechte - eine ziemlich unangenehme Krankheit gerade wegen seiner äußeren Manifestation. Viele Menschen leiden unter lebenslangen komplexe, da die Schuppenflechte sieht ziemlich unästhetisch. Jedoch mit dem richtigen Ansatz, mit komplexen und psychischen Problemen zu kämpfen, denn die Krankheit und diese mit dem richtigen Ansatz nicht immer äußert sich schweren Symptomen.

Schuppenflechte

Die Schuppenflechte entwickelt sich oft in den europäischen Ländern und fast nie wurde bei den Süd-Afrikanischen Völkerschaften. Was ist der Grund - die Wissenschaftler bisher unbekannt. Bekannt sind nur die Vorbedingungen der Entstehung dieser Krankheit. Ärzte neigen dazu zu glauben, dass als Folge psychischer Störungen und neurologischer Natur, auf einer von Versionen, erscheint Schuppenflechte. Psychosomatik impliziert die Studie des Zusammenhangs dieses Problems mit Neurologie geht. Die Befürworter dieser Theorie glauben, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Emotionen und den physischen Zustand des Menschen.

Was studiert die Wissenschaft

Psychosomatik ist die Wissenschaft, die untersucht die Beziehung mit körperlichen Beschwerden psychologisch den Zustand des Menschen. Psychosomatik von Hauterkrankungen geneigt zu behaupten, dass Sie erscheinen oft im Zusammenhang mit Stress, komplexe und neurologischen Dysfunktionen bei Menschen.

Hautkrankheiten sind oft verbunden sind, nach Meinung der Psychosomatik, mit Störungen psychischer Natur. Da infolge der Vielzahl der durchgeführten Untersuchungen wurde bewiesen, dass Erkrankungen der Haut laufen in der Behandlung von seelischen Störungen, Stress, Depressionen und anderen psychischen Erscheinungsformen und Krankheiten beim Menschen.

Aufgrund von körperlichen Krankheiten und seelischen Störungen und Krankheiten haben den Titel psychosomatischen Störungen. Es gibt und Sichtweise, die behauptet, die Auswirkungen von körperlichen Erkrankungen auf die Psyche des Menschen. Sehr oft sind die Ursachen von bestimmten Krankheiten liegen genau in der Psychosomatik. So zum Beispiel die Psoriasis manifestiert sich oft aus diesem Grund.

Neurogene Theorie der Entstehung des kutanen Pathologie

Es gibt so genannte neurogene Theorie, die Anhänger die behaupten, dass die Krankheit erscheint gerade wegen der Verbindung mit nervösen Störungen und Dysfunktionen psychologischer Natur. Sie glauben, dass es bestimmte Nervenenden des Körpers, die Auswirkungen auf die Symptome von Hautkrankheiten, einschließlich Psoriasis.

Fleck

Sehr oft nach der Heilung von seelischen und neurologischen Erkrankungen bei diesen Menschen fanden und Symptome der Psoriasis. Es gibt auch Gegner dieser Theorie, die behaupten, dass keine Zusammenhänge Psychosomatik mit Psoriasis und Nein er ist ausschließlich eine Störung der Immunität.

Jede Theorie hat Ihre Anhänger und Gegner. Konsens bisher nicht gefunden, aber viele Wissenschaftler neigen zu der Annahme, dass alle die gleiche Psychosomatik solche Störungen vorhanden.

Psychosomatische Ursachen von Hautausschlag auf dem Körper

Die Befürworter der Theorie der psychosomatischen glauben, dass die Symptome der Schuppenflechte werden sich deutlich weniger bei erfolgreicher Heilung Probleme sind für Außenstehende. So wurden z.B. Studien durchgeführt, in deren Verlauf sich herausstellte, dass viele dermatologische Hautprobleme erfolgreich verliefen ohne Besondere Behandlung nach der Heilung seelischer Erkrankungen und Beschwerden Neurologie.

Oft ärzte können nicht heilen Schuppenflechte, bis Sie finden, dass das Problem psychischer Natur. Jedoch, nachdem Psychosomatik der Psoriasis eingesetzt, die Behandlung war sehr erfolgreich stattfinden.

Nach Ansicht der Wissenschaftler

Viele Wissenschaftler glauben, dass es eine direkte Beziehung Hautkrankheiten und Psychosomatik. Einige von Ihnen behaupten, dass, wenn Sie auf den menschlichen Körper eine Art von hautmanifestationen, er hat in seiner Geschichte bestimmte Dysfunktion psychologischer Natur. Nach der Arbeit mit einem Psychologen oder Psychotherapeuten Mensch vollständig geheilt und von Hauterkrankungen.

Schuppige Schuppenflechte zeigt sich komplexen, geschlossenen und sogar Aggression, weil der Mensch kann nicht in Aufmachungen mit diesem Problem. Es ist ein Teufelskreis, die in der Lage zu brechen nur ein erfahrener Spezialist.

Psoriasis und Psychosomatik - eindeutig vergleichbare Dinge. Und obwohl nicht alle Wissenschaftler sind damit einverstanden, aber diese Theorie viele Anhänger. Sehr oft psychosomatisch manifestiert sich auf der Haut, wegen deprimiert, Gefühle der Unzufriedenheit, ständige Schuldgefühle und Selbstzweifel.

Psoriasis aus der Sicht der Psychosomatik kann sich im Kindesalter, Dank einiger Schwierigkeiten in der Erziehung des Kindes.

  • Überbehütung hemmt die Gefühle des Kindes, dann wird er introvertiert, unbefriedigt und Schwierigkeiten im Umgang mit Gleichaltrigen.
  • Die Probleme von Mutter und Vater. Oft das Kind sieht Probleme in der Beziehung der Eltern und hält sich für schuldig an Ihnen. Dies geschieht unbewusst, denn das Kind will auf jeden Fall die Integrität der Familie, aber nicht weiß, wie man in dieser Situation helfen. Dieses Problem wirkt sich auf seine Persönlichkeit und in der Zukunft zeigen sich viele psychosomatische Störungen.
  • Schuldgefühle
  • Kinder, Eltern abgelehnt. Verlassene Kinder, die im Kinderheim erzogen wurden, neigen oft dazu, zu verlagern, die ganze Schuld auf sich. Im Laufe des Lebens sammelt Groll auf Ihre Eltern, was zu bekommen eine Menge von psychosomatischen Störungen.

Was passiert mit der Person

Haut-Dysfunktion entstehen aus verschiedenen Gründen. Die Befürworter der neurogenen Theorie wird angenommen, dass psychische Ursachen der Schuppenflechte sind nur einige der wichtigsten. So wird die Behandlung von Psoriasis, von Ihrem Standpunkt, sollte beginnen mit der Beseitigung der Grundursache der Erkrankung. Sie glauben, dass die schuppige Schuppenflechte für den Menschen ist der Weg von der Außenwelt abschotten und nicht zu lassen, die sich nach innen überflüssigen Emotionen und Gefühle.

Auch eine Beziehung mit einer Tiefe von Hautreaktionen. Je stärker die seelische Störung, desto sichtbarer werden die Symptome der Krankheit.

Schuldgefühle Auf Händen und Fingern
Mangelnde Bereitschaft, Entscheidungen zu treffen Auf dem Rücken und am Hals
Die Unfähigkeit, sich selbst zu akzeptieren Kopfhaut
Baby-komplexe Hände und Kopf
Der Wunsch, die Welt auszusperren Gesicht und Kopf

Ärzte auch neigen dazu zu glauben, dass die Symptome der Schuppenflechte nach der Stelle der Lokalisation haben auch eine bestimmte Bedeutung. Psychosomatik behauptet, dass die Krankheit manifestiert sich auf den Händen und Fingern gibt es infolge des übermäßigen Reizbarkeit des Menschen. Wenn die Manifestation auf dem Kopf - als Folge der Unzufriedenheit mit sich selbst und Ihrem Leben, dem ständigen Gefühl der Schuld.

Adipositas

Wer anfällig für Krankheit

Es gibt bestimmte Gruppen von Menschen, die mehr als andere anfällig für Hautkrankheiten, einschließlich Psoriasis. Dazu gehören diejenigen, die nicht die Verantwortung für seine Taten, diejenigen, die oft gekränkt und beleidigt Ihre lieben, sondern auch diejenigen, die ständig erprobt das Gefhl der Schuld.

Anhänger der Psychosomatik wird angenommen, dass die Psoriasis auftreten kann und bei Menschen, leiden unter dem Mangel an Aufmerksamkeit in der kindheit. Infolge der Probleme in höherem Alter, solche Leute leiden eher unter Erkrankungen der Haut. Und auch, eine große Rolle in Ihrer Erscheinung ist und überprotektion. Solche Menschen sind sehr schwer zu finden, seinen Platz im Leben, Sie wissen nicht, was Sie wollen, da Sie es gewohnt sind, dass die Eltern für Sie entscheiden alle Probleme.

Die ersten Anzeichen der Schuppenflechte bei Kindern Lesen Sie hier - Psoriasis bei Kindern.

Risikogruppe

Jene Leute, die versuchen, abgeschirmt von der Außenwelt, nicht in Eile, um zu zeigen, Ihre Emotionen, sehr verschwiegen und sogar aggressiv, leiden Häufig unter Hauterkrankungen, als der Rest. Psychologische Erlebnisse und Schocks eine große Rolle in dieser Frage. Einige Experten weisen darauf hin Risikogruppen.

  • Menschen, die Angst vor Gewalt. Diejenigen, die an dieser Phobie, sehr Häufig finden die Probleme an seinem Körper in Form von Schuppen Schuppenflechte. So, der Körper versucht, sich selbst zu schützen vor der Außenwelt.
  • Menschen mit übergewicht haben häufiger Psoriasis in der Anamnese und dermatologische Probleme.
  • Wer hat ein Burnout-Syndrom. Ihr Körper ist müde und will sich von lästigen Tätigkeiten.
  • Diejenigen, die geneigt ist, sich selbst die Schuld für viele Dinge.

Psychosomatik der Psoriasis erfolgreich behandelbar, jedoch, wie bekannt, die Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen. Also nicht a Priori bringen sich in Gefahr, um in der Zukunft nicht bekommen Symptome von Psoriasis oder anderen psychosomatischen Problemen.

Was sagen die Psychotherapeuten

Die Behandlung von Psoriasis und anderen psychosomatischen Problemen oft beschränkt auf den Besuch des Psychotherapeuten. Er ist in der Lage, herauszufinden, die ersten Ursachen dieser Krankheit zu beseitigen und in der Zukunft. Durch die Beseitigung der Grundursache selbstständiges Heilung von Schuppenflechte.

Harmonische Persönlichkeit

Behandlung auf der Ebene der Psychologie

Viele Wissenschaftler glauben, dass die Behandlung der Psoriasis liegt gerade in psychischen Problemen. Bei Ihrer Beseitigung möglicherweise eine vollständige Heilung von dieser Krankheit. Psychosomatik bedeutet die Befreiung von der zugrunde liegenden Ursache, dann heilbar hintergrund der Krankheit.

Als Ergebnis der Arbeit mit psychischen Beschwerden, der Mensch beginnt, sich selbst zu akzeptieren, wie er ist, befreit von Schuldgefühlen und Niedergeschlagenheit, beginnt positiv zu denken. Viele Psychotherapeuten versuchen, herauszufinden, die Wurzeln des Problems. Sehr oft gehen Sie aus der kindheit kommt. Um das Problem zu beheben mit dem sozialen Status in der Gesellschaft oder mit Frustration in Ihrem Leben, können Sie vollständig loszuwerden, der Schuppenflechte oder zumindest mindern die Symptome.

Harmonische Persönlichkeit selten zu psychosomatischen Beschwerden leidet, da die Welt und das Wohlergehen aller Menschen haben einen erheblichen Einfluss auf seine Gesundheit.

Und obwohl ich dieser Theorie nicht so viele Anhänger, aber immer noch viele glauben, dass die Beziehung von neurologischen und physiologischen Problemen existiert. Viele wissenschaftliche Studien sind der Beweis dafür. In der komplexen Behandlung von Psoriasis Psychosomatik spielt nicht die Letzte Rolle. Durch die Abschaffung der drückenden emotionalen Zustand, der Mensch oft beobachtete Verbesserung im Verlauf dieser Krankheit, und manchmal und die volle Befreiung von ihm.

Psychosomatische Störungen auftreten können bei vielen Menschen, jedoch gibt es bestimmte Risikogruppen. Um nicht jede Krankheit, müssen Sie sorgfältig überwachen Ihre seelischen und emotionalen Zustand. Menschen ausgeglichen und ruhig, harmonisch und liebevoll, sehr selten Hauterkrankungen leiden, im Gegensatz zu denen, die Angst, Verantwortung zu übernehmen, hat das ständige Gefühl von Schuld oder Groll.

Kümmert sich um Ihre Gesundheit zu erinnern, dass die psychologischen und physiologischen Probleme haben eine direkte Beziehung. Und obwohl nicht alle Experten halten diese Theorie, aber Ihre Anhänger beweisen die Gültigkeit dieser Tatsache.