Wie man Psoriasis für immer loswird

Psoriasis-Plaque am Ellenbogen

Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung der Haut, die von der Bildung roter Plaques auf ihrer Oberfläche begleitet wird. Die Krankheit wird von Spezialisten aus aller Welt aktiv untersucht. Die Suche nach neuen Therapiemethoden, die erfolgreicher sind als die klassischen, ist im Gange.



Ist es möglich, Psoriasis dauerhaft loszuwerden?

Patienten, die auf eine unangenehme Krankheit gestoßen sind, sind am meisten daran interessiert, ob sie die Krankheit für immer loswerden können. Um dies zu verstehen, ist es notwendig, die Art des Verstoßes zu verstehen. Ein Hautausschlag auf der Haut, der aus vielen roten Papeln unterschiedlicher Größe besteht, entsteht durch eine abnormale Immunantwort. Aus unbekannten Gründen beginnen Immunzellen, absolut gesunde Gewebe der Epidermis anzugreifen. Dies führt zur Entwicklung von Entzündungsprozessen, die wie eine schwere Allergie aussehen.

Immer noch?

Behandlung von Psoriasis unter ärztlicher Aufsicht

Kann Psoriasis am Ende dauerhaft geheilt werden? Im Moment neigen Ärzte dazu zu antworten, dass es unmöglich ist, eine vollständige Heilung zu erreichen. Der Grund, warum Psoriasis unheilbar ist, ist, dass die Krankheit autoimmun ist und die Art ihres Auftretens nicht vollständig verstanden ist. Jetzt ist es unmöglich, eine vollständig erfolgreiche Behandlung zu finden. Mit Hilfe einer Vielzahl von Medikamenten kann der Patient ein Stadium stabiler Remission erreichen und die Krankheit lebenslang vergessen, muss jedoch noch eine Reihe von vorbeugenden Maßnahmen ergreifen, um das Rückfallrisiko zu verringern. Die Neuentwicklung der Krankheit erfolgt aufgrund von Stress, Überanstrengung, Trauma und anderen Faktoren, die nicht vollständig vom Patienten abhängen.

Dies bedeutet nicht, dass sich die Lebensqualität des Patienten ernsthaft verschlechtert. Auf die Frage, ob es möglich ist, an Psoriasis zu sterben, antworten die Ärzte negativ. Die Krankheit erhöht das Risiko, bösartige Formationen der Epidermis zu entwickeln, ist jedoch an sich nicht tödlich. Wie viele Menschen mit Psoriasis leben, wird in offiziellen Statistiken nicht angegeben. Da die Krankheit den Körper jedoch fast nicht systemisch beeinflusst, ändert sich die Lebenserwartung praktisch nicht. Die Prognose für das Leben mit Psoriasis lautet wie folgt: Wenn Sie rechtzeitig an Vorsorgeuntersuchungen und Physiotherapie teilnehmen und die verschriebenen Medikamente einnehmen, können Sie sowohl den Juckreiz bei Psoriasis als auch andere unangenehme Symptome beseitigen.

Von 2008 bis heute wurde untersucht, wie Psoriasis für immer geheilt werden kann. Es wurden bereits drei neue Kampfmethoden entdeckt. Es wurde festgestellt, welche Parasiten (unter anderem) Psoriasis verursachen, aber keine der Therapiemethoden hat bisher eine 100% ige Remission ergeben. In naher Zukunft werden Wissenschaftler jedoch wahrscheinlich herausfinden, wie Psoriasis für immer beseitigt werden kann.

Psoriasis und Schweregrad der Pathologieentwicklung

Psoriasis hat mehrere Klassifikationen. Erstens wird die Krankheit in drei Haupttypen unterteilt: tropfenförmig, chronisch und auch umgekehrt (gebildet anstelle der Biegung der Gliedmaßen). Diese Klassifizierung betrifft jedoch nur das Auftreten der Papeln und die Symptome, die mit der Entwicklung der Störung einhergehen. Um zu verstehen, wie wahrscheinlich es ist, dass ein Patient die Krankheit für längere Zeit vergisst, muss der Schweregrad bestimmt werden.

Erster Grad

Psoriasis am Arm

Experten unterscheiden 3 Schweregrade. Das erste ist durch die folgenden Symptome gekennzeichnet:

  • fast unmerkliche Entwicklung der Krankheit;
  • Plaques können fehlen oder sporadisch sein;
  • Die Krankheit verläuft häufig ohne zusätzliche Symptome oder nur mit leichtem Juckreiz und Peeling.
  • Die Hauptzeichen für die Entwicklung der Krankheit sind Peeling und mäßige Hautrötung.
  • nicht mehr als 3% der gesamten Hautfläche sind betroffen.

Mit anderen Worten, milde Läsionen werden nicht einmal diagnostiziert. Es bringt dem Patienten selten Unbehagen, da es keine exsudativen Formationen gibt, und verschwindet oft von selbst nach dem Verschwinden des prädisponierenden Faktors (Stress, Überlastung oder systemische Erkrankung).

Zweiter Grad

Der zweite Schweregrad, mittel, ist durch die folgenden Merkmale gekennzeichnet:

  • 3-10% der Haut sind betroffen;
  • Alle Symptome von leichter Schwere sind stärker ausgeprägt.
  • verstärkter Juckreiz;
  • -Papeln sind ausgeprägter, häufiger oder größer.
Schuppenflechte auf der Kopfhaut

Schwere Psoriasis wird von Patienten am schlechtesten toleriert, da sie von folgenden Störungen begleitet wird:

  • Läsion von mehr als 10% der Haut;
  • größere Dicke der Papeln, vergrößerter Durchmesser;
  • qualvoller Juckreiz;
  • starkes Abblättern mit Krustenbildung;
  • das Auftreten von Ödemen;
  • dauerhafte Rötung der Haut.

Je weiter sich die Störung entwickelt hat, desto schwieriger wird es, das Stadium der vollständigen Remission zu erreichen. Selbst wenn äußere Hauterkrankungen und entzündliche Prozesse infolge einer Reihe von Komplikationen beseitigt werden, können bei einem starken Entwicklungsgrad Defekte der inneren Organe, insbesondere der Nieren, bestehen bleiben. Da es schwierig ist, mit schwerer Psoriasis ohne zusätzliche Schmerzmittel zu leben, ist die Leber häufig betroffen.

Der PASI-Schwereindex wird verwendet, um die Diagnose zu erleichtern. Sie können den Schweregrad von 0 bis 72 Punkten beurteilen, wobei Sie sich auf die Qualität und Anzahl der Läsionen sowie die damit verbundenen Symptome konzentrieren. Die genaue Anzahl der Punkte wird nur von einem qualifizierten Dermatologen festgelegt. Die Bestimmung der Anzahl der Punkte wird durch Faktoren wie die prozentuale Größe der Läsion, den Grad der Abschuppung, das Erythem sowie die Stärke der Exsudatsekretion beeinflusst. Abhängig von der Anzahl der erzielten Punkte wird bestimmt, ob es möglich ist, Psoriasis vollständig zu heilen (unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Krankheit, die Krankheit in ein Stadium stabiler Remission zu bringen) und Medikamente abzusetzen oder ob die Medikamente benötigt werden für das Leben verwendet werden.

Medikamente

Kann schwere Psoriasis geheilt werden? Unabhängig vom Grad der Schädigung können Sie mit Hilfe professioneller Arzneimittel sowohl die Symptome als auch die Krankheit selbst bewältigen und auf das Stadium der Remission übertragen. Je stärker die Läsionen sind, desto gefährlicher müssen natürlich die Medikamente für die Leber eingenommen werden.

Patient mit Psoriasis beim Arzttermin

Heilsalben und Gele bilden die Grundlage der Therapie. Sie werden auf der Basis von Arzneimitteln verschiedener Gruppen hergestellt:

  • Vitamin D für die Anfangsstadien der Krankheit ermöglicht es Ihnen, die Haut mit nützlichen Elementen zu sättigen, Entzündungen und Peelings zu stoppen.
  • Kortikosteroide, dh hormonelle Substanzen, hemmen die Entwicklung von Autoimmunreaktionen und verhindern die Entwicklung von Papeln;
  • Calcineurin-Inhibitoren erfüllen die gleichen Funktionen wie hormonelle Substanzen, können jedoch bei Störungen des endokrinen Systems angewendet werden.

Verwenden Sie die Medikamente nur gemäß den Anweisungen des behandelnden Arztes. Eine falsche Auswahl der Mittel, eine Verletzung der vorgeschriebenen Behandlungsdauer oder Dosierung führt manchmal zu schwerwiegenden Komplikationen.

Die aufgeführten Arten von Gelen und Salben werden bei mittelschwerer Psoriasis angewendet. Es gibt professionelle Mittel, die die Entwicklung von Symptomen im Anfangsstadium stoppen können. Die beliebtesten Medikamente für Erwachsene und Kinder sind:

  • Senfsalbe;
  • Formulierungen mit Teer und Kräutern;
  • feuchtigkeitsspendende und regenerierende Zusammensetzungen auf der Basis von Salicylsäure;
  • Anthrasulfonsalbe;
  • Präparate auf Basis von Solidol und Heilkräutern, die Entzündungen stoppen und den Wasserhaushalt korrigieren können.

In einigen Fällen werden hormonbasierte Medikamente oder immunsuppressive Pillen verwendet. Solche Medikamente führen manchmal zur Entwicklung systemischer Nebenwirkungen, helfen jedoch, schwere Symptome schnell loszuwerden.

Kann Psoriasis von selbst verschwinden? Dies tritt auf, ist jedoch sehr selten, hauptsächlich bei Patienten unter 12 Jahren.

Volksheilmittel

Wird Psoriasis mit Volksheilmitteln behandelt? Die Krankheit kann mit Hilfe von Infusionen und Abkochungen ihrer eigenen Vorbereitung besiegt werden. Es wird nicht empfohlen, die folgenden Rezepte zu verwenden, wenn der Entwicklungsgrad schwerwiegend oder mäßig ist. In einem frühen Stadium ist es erlaubt, Abkochungen auf der Basis von Kräutern und Pflanzen zu verwenden, jedoch nur nach Absprache mit dem Arzt.

Wie man Psoriasis mit Schöllkraut zu Hause loswird:

  1. Schöllkrautwurzel mahlen. 4 EL. l. 0, 5 l in ein Glas geben.
  2. Füllen Sie den Behälter bis zum Rand mit medizinischem Alkohol.
  3. Warten Sie 24 bis 48 Stunden auf die Infusion.
  4. Täglich auf Papeln auftragen und 3 Monate lang nach dem Kurs anwenden.

Wie man Psoriasis mit Walnussbädern besiegt:

  1. Bereiten Sie 0, 5 kg geschälte Nüsse (Erdnüsse oder Walnüsse) vor.
  2. Schälen Sie die Nüsse und gießen Sie einen Liter kochendes Wasser über die Schalen. Warten Sie 30-60 Minuten.
  3. Fügen Sie die Tinktur nach dem Entfernen der Schale warmem Badewasser hinzu.
  4. Nehmen Sie ein Bad für 15 Minuten.

Ist es möglich, Psoriasis mit anderen Methoden loszuwerden?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Psoriasis zu entfernen. Sowohl bei Kindern als auch bei Kindern, die anfällig für Nahrungsmittelallergien sind, entwickelt sich die Krankheit häufig vor dem Hintergrund einer falschen Ernährung. Wenn die Forschungsergebnisse zeigen, dass dieser Faktor die Hauptursache der Krankheit war, wird eine der häufigsten Diäten verschrieben:

  1. Eine Diät, die geräuchertes Fleisch, Fast Food und viel Zucker ausschließt. Achten Sie darauf, einmal pro Woche Fastentage zu vereinbaren.
  2. Die Pegano-Diät. Bezogen auf den Säuregehalt von Lebensmitteln: 30% der Ernährung sind sauer, 70% alkalisch.

Psoriasis als allergische Reaktion auf Lebensmittel verschwindet 2–4 Wochen nach Beginn einer Diät.

Unabhängig davon, ob die Psoriasis endgültig behandelt wird oder nicht, kann der Patient mit der Krankheit einen aktiven Lebensstil fortsetzen. Sie können mit Psoriasis gesund leben, Sie müssen nur die Vorschriften von Spezialisten einhalten. Die Begrenzung von Alkohol, Stressfaktoren und körperlicher Überlastung kann die Manifestation von Symptomen auch ohne Medikamente verringern. Und mit dem systematischen Einsatz verschriebener Medikamente erreicht die Lebensqualität sogar das Niveau, das vor der Entwicklung einer Autoimmunerkrankung beobachtet wurde.